Was wir tun, damit alle Kinder optimal gefördert werden

 

Flexible Eingangsstufe

 

Unser pädagogisches Ziel ist es, jedes Kind nach seinen Möglichkeiten zu fördern und zu fordern und kein Kind zurückzulassen. Wir möchten allen Kindern in deren Entwicklung gerecht werden und sie bestmöglichst in ihrer Individualität fördern.
In der Flexiblen Eingangsstufe (kurz Flex) nutzen wir die Unterschiedlichkeit, die die Schülerinnen und Schüler mitbringen, als Chance, gezielt von- und miteinander zu lernen. 

Der Flex gibt uns die Möglichkeit, in den ersten Schuljahren den unterschiedlichen Begabungen und Lernvoraussetzungen der Kinder stärker gerecht zu werden. Die individuellen Lernbedürfnisse jedes einzelnen Kindes machen Differenzierung im Unterricht notwendig.

 

... mehr lesen

 

 

 

Ganztagskonzept

 

Die WLS ist seit vielen Jahren im Hessischen Landesprogramm für Ganztagsschulen aktiv und entwickelte in dieser Zeit ein Ganztagsangebot nach Profil 1.

Seit dem Schuljahr 2015/ 2016 ist die WLS Heuchelheim Teil des „Pakt für den Nachmittag“ (PfdN). Der „Pakt für den Nachmittag“ beruht auf einer Kooperationsvereinbarung über die Einführung von ganztägigen Angeboten. Hier übernehmen Land und Schulträger erstmals gemeinsam Verantwortung für ein integriertes und passgenaues Bildungs- und Betreuungsangebot. Das Ziel der Vereinbarung ist, noch stärker zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einer besseren individuellen Förderung für die Schülerinnen und Schüler sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Eltern beizutragen.

 

  ... mehr lesen

 

 

 

Lernzeit / Lerninsel

 

An der Wilhelm-Leuschner-Schule gibt es schon seit einigen Jahren eine fest und verbindlich in den Schultag integrierte Lernzeit. Diese Zeit dient unter anderem der Festigung und Übung der im Unterricht erarbeiteten Lerninhalte.
Die Kinder erhalten hierfür zwei zusätzliche Lernzeitstunden pro Woche, die in der Regel in der Hand der KlassenlehrerInnen sind. Mit der Einführung der Lernzeitstunden, wurden Hausaufgaben im herkömmlichen Sinn abgeschafft.

 

  ... mehr lesen

 

 

Ideenwerkstatt

 

Die „Ideenwerkstatt“ ist seit vielen Jahren ein jahrgangsübergreifendes und fächerverbindendes Unterrichtsprinzip aus dem musisch-ästhetischen Bereich. In unterschiedlicher Schwerpunktsetzung arbeiten die Kinder der Jahrgänge 3 und 4 in gemischten Projektgruppen. Ziel ist es neben den vielen kognitiven Aufgaben des schulischen Alltags „Kinder anders auf den Weg zu bringen“.

Im Vorfeld einigen sich die Lehrkräfte auf ein gemeinsames Thema. In den letzten Jahren waren dies bspw. „Elemente“ oder „Reise“. In dem Schuljahr 2020-21 beleuchten wir gemeinsam mit den Ideen der Kinder das neue Thema „Hollywood“.

 

  ... mehr lesen

 

 

 

Interreligiöser Unterricht

 

An der Wilhelm-Leuschner-Schule findet im Bereich des Religionsunterrichts ein spannendes Projekt statt. Im vierten Schuljahr können die Schülerinnen und Schüler am „Interreligiösen Unterricht“ teilnehmen. Ziel des Unterrichts ist der Dialog zwischen Christentum und Islam. Dementsprechend wird dieser gemeinsam von der Pfarrerin der Martinsgemeinde in Heuchelheim und Kinzenbach, Frau Weber, mit den islamischen Religionslehrerinnen, Frau Mansur und Frau Derya, vorbereitet und auch durchgeführt.  
Wir alle leben in einer multikulturellen Gesellschaft, die auch von einer religiösen Heterogenität geprägt ist. Auch in der Schule bildet sich diese Vielfalt ab, welche das Team des interreligiösen Unterrichts nutzen möchte.

 

 ... mehr lesen